- - - By CrazyStat - - -

Die großen Projekte

 

"Volkslieder - nicht von gestern"

A Cappella-Gesang vom Feinsten
 im Hainbachzentrum am 22.07.2017
 
Ein Volksliederkonzert - jeder, der glaubte zu wissen, was kommt, durfte sich von der Darbietung der Concordia Wäldenbronn 1855 e.V. (Leitung: Sabine Layer) und dem Vokalensemble HG (Leitung: Wolfgang Layer) überraschen lassen. Bekannte Lieder wurden klassisch schön oder neu und frisch interpretiert. „Volkslieder – nicht von gestern!“, so der Titel des Konzerts.

Flaschenparade   Sonnenblume


 

11.06. und 16.07.2016
"Der Traum vom perfekten Chor"

Ohne Dich geht’s nicht – jede Stimme zählt

Dass die Konzerte der Concordia Wäldenbronn unterhaltsam und abwechslungsreich sind, hat sich herumgesprochen. Über 200 Gäste besuchten am 16. Juli das Konzert „Der Traum vom perfekten Chor“ im  Evang. Gemeindehaus am Blarerplatz. Susanne Weckerle, Schauspielerin der Württ. Landesbühne, wurde von den jungen Ballerinen Florine Brand und Julia Zavt auf eine Traumreise durch hundert Jahre Chorgesang geschickt auf der Suche nach dem perfekten Chor. ...mehr

Ohne Dich gehts nicht

Die Chöre:
Frauenchor und Gemischter Chor der Concordia Wäldenbronn,
Leitung Sabine Layer

Männerchor des Liederkranz Hohengehren und junger Chor Joy of Music,
Leitung Wolfgang Layer

Susanne Weckerle, Schauspiel
Florine Brand und Julia Zavt, Tanz
(Choreografie: Björn Stedler, Ballettschule Ute Stedler)

 


 02.10. und 03.10.15 - stadt im fluss "Die verborgene Stadt"

Die sich ständig wandelnde Stadt stand im Fokus des Kulturfestes. Es gab Theaterräume, Kulturräume und Kunsträume.
Die Concordia Wäldenbronn wirkte beim Theaterraum "Heimat ist ein Lied" mit.

Seniore Trifolis Volare

 


 

18.04. und 19.04.2015 - Schubert meets Gospel
Kooperation Concordia und Musikverein Wäldenbronn
Samstag Hohenkreuzkirche ca. 200 Besucher
Sonntag St. Josef ca. 200 Besucher

Concordia und Musikverein begeistern bei Kirchenkonzerten

Zweimal ein begeistertes und überraschtes Publikum – genau das hatten sich die beiden Wäldenbronner Vereine bei ihrem ersten gemeinsamen Konzert erhofft. Am Samstag in der Hohenkreuzkirche und am Sonntag in der Kirche St. Josef präsentierten die beiden Dirigenten Sabine Layer und Alexander Theiler ein abwechslungsreiches Programm. Für dieses Programm verließen beide Vereine ihre „Wohlfühlzone“.  ... mehr


 
St. Josef 18.04. Schubert meets Gospel

 


 

11.07.2014 - Sommerserenade "Blumenlieder"
ca. 200 Zuschauer

Zu einer Serenade mit “Blumenliedern” begrüßte Ann Christina Gaß und die Concordia Wäldenbronn am 11.07.14 im ev. Gemeindezentrum in der Talstraße. Es wurde den zahlreichen Besuchern im fast vollbesetzten Saal ein zauberhafter Strauß an Liedern und Gedichten präsentiert. Mit „Jeder Tag ein Sonnentag“ begann der besinnlich-melancholische erste Teil. Mal zart, mal stimmungsvoll und die Details sauber ausgearbeitet präsentierten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Sabine Layer unter anderem „Erlaube mir, feins Mädchen“, den schwedischen „Sommarpsalm“, „In den Gärten der Zeit“ (Seasons in the sun) und „Amazing Grace“.

In der Pause bot sich die Gelegenheit, sich bei selbstgebackenem Käsegebäck auszutauschen. Noten-, Smiley- und viele Blumenausstecherle waren zum Einsatz gekommen. Ein Dank an dieser Stelle an die Bäcker/innen.

Wie wichtig das Singen und derart lokal verankerte Angebote vor Ort für das Stadtviertel und die Anwohner sind, zeigte sich nach der Pause. Nach dem stimmungsvollen ersten Teil freute sich das Publikum auf die gemeinsamen Lieder und sang von Herzen mit. Die „Tulpen aus Amsterdam“ läuteten den zweiten Teil ein. Gedichte, u.a.  von Wilhelm Busch und Eugen Roth, sorgten für Lacher.  Inzwischen schon ein Klassiker, auf den die Zuschauer sich freuen, ist „Der Mörder ist immer der Gärtner“, mit Showeinlage. Ulrich Bayer und Rainer Fingerle brillierten mal wieder als Gärtner und Butler. Mit „Vielen Dank für die Blumen“ von Udo Jürgens endete eine zauberhafter Abend.

 Chor

 


 

20.04.2013 - Solang‘ man Träume noch leben kann
Waldorfschule, ca. 550 Zuschauer

Der Chor als Jukebox? Eine gute Idee fanden die Zuschauer des vollbesetzten Konzerts der Concordia Wäldenbronn am 20. April. Ein Café mit Jukebox als Bühnenbild auf der Bühne der Aula der Waldorfschule und eine Liebesgeschichte bildeten den Rahmen für die Sängerinnen und Sänger. Eine Putzfrau, Gisela Luik, wedelt mit dem neonfarbenen Staubwedel rund um die Jukebox und löst mit einem Münzeinwurf eine rund zweistündige Revue aus. Auch die weiteren Besucher des Café’s wählen aus der Jukebox jeweils ein Lied aus. Erst kauft ein Großvater mit seinen Enkeln zwei Lutscher und sucht sich ein fröhliches „Lollipop“ aus. ...weiter



 


 

08.07.2012 - Sommerserenade
Ev. Gemeindezentrum, Hainbachtal, etwa 150 Zuschauer

Der Chor steht vorn im Einheitslook und singt die Liederliste herunter? Das ist doch von gestern. Wie unterhaltsam und abwechslungsreich ein Konzert sein kann, zeigte der gemischte Chor der Concordia Wäldenbronn bei seiner Sommerserenade.

Etwa 150 Zuhörer und Zuhörerinnen erfreuten sich an Liedern rund um Sommer, Sonne und Liebe. "Jeder Tag einen Sonnentag" eröffnete den ersten Teil im Gottesdienstraum, gefolgt von Liedern von Dvorcak, Brahms und Mozart. Gedichte von Astrid Lindgren, Juliane Schubert und Joachim Ringelnatz, vorgetragen von Ann Christina Gaß, steuerten eine mal unterhaltsame, mal besinnliche Note bei. Wie gut sie nicht nur im Leben zusammenspielen, zeigten Sabine und Wolfgang Layer bei einem vierhändigen Klavierstück von Grieg. Begeisterung weckten das mit Schwung vorgetragene "Sing a Song" und die liebevoll präsentierten Lieder "Auf dem Markt von Scarborough Fair" und "Somewhere over the Rainbow".

Das leckere, selbstgemachte Salzgebäck kam in der Pause gerade recht beim Plausch mit Bekannten und Freunden. Da die Abendsonne lachte, konnte der zweite Teil wie geplant draußen stattfinden. Da hieß es dann, "Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen". Anschließend lud der Frauenchor mit dem Andachtsjodler nochmals nach drinnen und viele Zuhörer freuten sich, eine Gelegenheit zum Mitsingen zu bekommen. Nachdem "Geh aus, mein Herz, und suche Freud" aus mehr als hundert Stimmen erklang, wurden die Tombolapreise verteilt und ein fröhliches, unterhaltsames Konzert ging zu Ende.

 



06.11.2011
Zwischen Himmel und Erde - Lieder von Gotteslob und Lebensfreude
Chöre der Concordia Wäldenbronn unter der Leitung von Sabine Eberspächer
Kath. Kirche St. Josef, Barbarossastraße 51, 73732 Esslingen
Erstes Konzert:  16:00 Uhr / Zweites Konzert:  19:00 Uhr
280 Zuschauer

Vor zweimal ausverkauftem Haus eröffnete die Concordia Wäldenbronn am 06. November mit Amazing Grace ihr besinnliches Konzert in der Kirche St. Josef. Die Dirigentin, Sabine Eberspächer, hatte eine Liedfolge zusammengestellt, die eine musikalischen Bogen schlug von jungen Liedern über die alten klassischen Meister wie Mendelssohn, Mozart und Bach zur amerikanischen Art mit Spirituals und Gospels.





10.04.10

650 begeisterte Zuschauer genossen im Neckar Forum das Singspiel "Drunten im Ungarland" mit bekannten ungarischen Melodien aus "Gräfin Mariza", "Der Zigeunerbaron", "Die Czàrdásfürstin" und viele weiteren Melodien, präsentiert von der Concordia Wäldenbronn und dem Männergesangverein Kornwestheim.
Die Sopranistin Nastasja Docalu und Frieder Kögel mit seiner Violine verzauberten die Zuhörer, die Gruppe Csöbörcsök mit ihrem Tanz.  Als "ungarischer Graf" überraschte Wolfgang Drexler. Die musikalische Leitung lag in den bewährten Händen von Sabine Eberspächer und Dieter Aisenbrey.

          

24.04.10 "Drunten im Ungarland" in der Freien Waldorfschule in Ludwigsburg.
Mitwirkende: Nastasja Docalu, Sopran; Lucian Klein

Hier galt das Motto "Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht" ...

 


18.09.2009 und 19.09.2009
Esslingen singt, spielt, tanzt, zeigt, performt,
präsentiert, installiert und inszeniert die "stadt im fluss"

Das Gedicht Ich baue mir eine Stadt von Malin D. Lichter wurde von
Dieter Aisenbrey vertont und von der Concordia Wäldenbronn und der Liederlust Mettingen, unter der Leitung von Sabine Eberspächer und Lothar Sigloch, erfolgreich in Szene gesetzt.


      


28.09.2008
Die Concordia präsentiert den Operettenklassiker "Im weißen Rössl"und 600 Besucher waren begeistert von der musikalischen Qualität, den humorvollen Einfällen, dem Bühnenbild und der Spielfreude der Darsteller.

 


14. und 15.09.2007
Die Esslinger Kanäle, Straßen und Plätze werden zur Bühne für die stadtoper.

In ungewohnter Umgebung, auf der Lieferrampe der Sektkellerei Kessler in der Zehentgasse, erzählte die Concordia ironisch Vom Klang der Arbeit. Winnie Burz, Mirella Hagen und Nicola Lobmüller übernahmen die Solos.

 


30. Juni 2007
"Ich tanze mit dir in den Himmel hinein ... Liebeslieder aus mehreren Jahrhunderten" - ein liebenswertes Konzert in Kooperation mit der Ballettschule Uta Stedler.

 

 

 

weiter zu:

Aktuelles

Wie wäre es mit Singen? Gemeinsam Singen macht Freude, gemeinschaftlich ein Konzert erfolgreich erarbeiten, macht sich und anderen eine Freude.

Schauen Sie rein, lernen Sie uns kennen – die Concordia Wäldenbronn freut sich auf Sie. Geprobt wird immer donnerstags, ab 19.30 Uhr in der Alten Kelter, Stettener Str. 30. 


Konzert "Volkslieder - nicht von gestern!" am 22.07.2017


Kommende Termine:
 
Musikfest Stuttgart 2017
"FREIHEIT" 28.08.-10.09.2017
 
Wir sind dabei
Samstag, 02.09.17 12.15 Uhr
Kleiner Schlossplatz
Stuttgart singt! Musikfest-Chor
 

1. Singstunde
nach
den Ferien:

14.09.2017
Sonnenblume
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 Rückblick

 
 
 
Kulturfest "stadt im fluss" Theaterraum "Heimat ist ein Lied"