- - - By CrazyStat - - -

2015 Schubert meets Gospel

18.04. und 19.04.2015 - Schubert meets Gospel
Kooperation Concordia und Musikverein WäldenbronnProbe Schubet meets Gospel

Samstag Hohenkreuzkirche ca. 200 Besucher
Sonntag St. Josef ca. 200 Besucher

Concordia und Musikverein begeistern bei Kirchenkonzerten

 

Zweimal ein begeistertes und überraschtes Publikum – genau das hatten sich die beiden Wäldenbronner Vereine bei ihrem ersten gemeinsamen Konzert erhofft.

Am Samstag in der Hohenkreuzkirche und am Sonntag in der Kirche St. Josef präsentierten die beiden Dirigenten Sabine Layer und Alexander Theiler ein abwechslungsreiches Programm.

Für dieses Programm verließen beide Vereine ihre „Wohlfühlzone“.War für den Musikverein eher Schubert eine Herausforderung, stellte sich die Concordia dem Thema Gospel.

 

 Die „Deutsche Messe“ von Schubert, bestehend aus acht Teilen, zeigte von Chor und Musikverein zum Einstieg gefühlvoll ausbalancierte, klassische Kirchenmusik.

Notenblatt Schubet

Nach diesem ersten Höhepunkt wurde es mit "Non Nobis Domine" aus dem Film „Henry V“ dramatisch. Beginnend mit dem Männerchor steigerten sich von Strophe zu Strophe Männer-, Frauen- und Bläserstimmen zu einem den Raum füllenden Gesamtklang. Viele Zuhörer sprachen danach von einem Gänsehautmoment. Die beiden folgenden Solostücke der Concordia, „Jeder Tag ein Sonnentag“ und „Amazing Grace“, markierten den Übergang vom klassischen zum Gospelteil.

Schubert meets Gospel Trompeter

 

Mit der modernen Vertonung des aus Südafrika stammenden Traditionals „Siyahamba“ hatten die Zuhörer nicht gerechnet. Die Musikanten der Kapelle, vom Jüngsten an der Trommel bis zu den Bläsern, intonierten eine komplette Szene aus dem afrikanischen Busch, mit Tierlauten, Windgeräuschen und Sonnenaufgang, dargestellt durch vielfältige Schlaginstrumente, Bläsermotive und –glissandi. Die Melodie “Siyahamba”, baute sich auf, erst in kurzen Motiven, dann im kompletten Bläsersatz, und schließlich prächtig im vierstimmigen Chorsatz. Danach beruhigte sich die Szene wieder, und der indianische Regenstock ließ einen letzten Urwaldschauer niedergehen. Die beeindruckten Zuschauer dankten mit rauschendem Applaus.

 dirigent

Schwungvoll wurde von der Concordia mit „Halleluja, sing ein Lied“ das Finale eingeleitet. "This little light of mine“ zeigte endgültig, dass Gospels jetzt fest im Repertoire aufgenommen sind. Die Besucher fingen hier schon an mitzuschwingen, und beim gemeinsamen mit dem Musikverein gesungen und gespielten „Gospel Train“ gab es kein Halten mehr, da wurde begeistert mitgeklatscht. Das Medley aus fünf verschiedenen Gospels wurde von Chor und Orchester mit Begeisterung vorgetragen, die Tempiwechsel perfekt umgesetzt und damit ein beeindruckender Schlusspunkt zu einem tollen Konzert gesetzt. 

Schubert meets Gospel Hohenkreuz

 

 

 

Aktuelles

Wie wäre es mit Singen? Gemeinsam Singen macht Freude, gemeinschaftlich ein Konzert erfolgreich erarbeiten, macht sich und anderen eine Freude.

Schauen Sie rein, lernen Sie uns kennen – die Concordia Wäldenbronn freut sich auf Sie. Geprobt wird immer donnerstags, ab 19.30 Uhr in der Alten Kelter, Stettener Str. 30. 


Konzert "Volkslieder - nicht von gestern!" am 22.07.2017


Kommende Termine:
 
Musikfest Stuttgart 2017
"FREIHEIT" 28.08.-10.09.2017
 
Wir sind dabei
Samstag, 02.09.17 12.15 Uhr
Kleiner Schlossplatz
Stuttgart singt! Musikfest-Chor
 

1. Singstunde
nach
den Ferien:

14.09.2017
Sonnenblume
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 Rückblick

 
 
 
Kulturfest "stadt im fluss" Theaterraum "Heimat ist ein Lied"