- - - By CrazyStat - - -

Australische Klänge im Alten Rathaus

Eine bunte Mischung von  klassischen deutschen Liedern, englischen Liedern und Buschmusik bot am 07.09.2010 der Austrian Australian Choir im Alten Rathaus.

Vor 40 Jahren lernte der Chorleiter, Dr. Gunter Brandstetter, in einem Urlaub eine Esslinger Familie kennen, der Kontakt brach nie ab und daher wollte er seinem Chor auf ihrer Konzertreise von Köln bis Wien auch das schöne Esslingen zeigen. Die Concordia Wäldenbronn freute sich, die Aufgabe des Gastgebers zu übernehmen.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Kulturbürgermeister, Dr. Markus Raab, eröffnete die Concordia Wäldenbronn den Liederreigen in einem voll besetzten Bürgersaal.

 


Mit seiner warmen, herzlichen Art gewann Dr. Gunter Brandstetter bei der Vorstellung des Chors schnell die Zuhörer und stimmte sie auf einen abwechslungsreichen Abend ein. Im ersten Teil präsentierten die Australier Lieder aus Filmen, Operetten und Musicals, deutsch und englisch gemischt.


„She needs me“ aus dem Musical Oliver wurde begleitet vom Glockenspiel des alten Rathauses und es störte nicht, sondern trug zu der angenehmen, fast schon familiären Atmosphäre bei. Ergreifend wurde „You raise me up“ und „Summertime“ von beeindruckenden Solisten gesungen.

Mit einem Medley australischer Volkslieder in dem der Stolz des österreichisch-australischen Chors auf Australien durchschimmerte, endete dieser Teil.

 






 

Im zweiten Teil spielten sieben Chormitglieder Buschmusik, begleitet von Akkordeon, Baßgitarre und Gitarre, Querflöte und Klarinette und einem australischen Musikstock der Ureinwohner. Das ist ein Holzstock mit Glöckchen aus Kronkorken, mit dem im Rhythmus auf den Boden gestampft wird. „Waltzing Matilda“ durfte da nicht fehlen, „Skippy, das Buschkänguru“ aus der gleichnamigen Fernsehserie sorgte für Erinnerungen und spätestens mit dem Song „I’ve been everywhere“, in dem in einer Aufzählung vieler Städte auch Esslingen heruntergerasselt wurde, flogen ihnen die Herzen zu. Mit dem Lied „A Pub with no beer“ endete der zweite Teil des Abends.


Die Zuhörer waren begeistert, Applaus begleitete den Chor in die Pause. In festlicher Abendrobe erschien der Chor wieder auf der Bühne. Die Baccarole läutete diesen Teil ein und mit „Ich hab dich lieb mein Wien“ endete dieser wunderschöne Abend.


Man dankte sich von Herzen gegenseitig: Den Chorleitern Dr. Gunter Brandstetter und Sabine Eberspächer und den Vorständen der beiden Chöre Sue Faulkner, Ann Christina Gaß und Karin Stöber.

Zum Abschluss gab es die „Ode an die Freude“, gemeinsam mit dem Publikum den Kanon „Donna nobis pacem“ und als Schlussakkord ein ernst gemeintes „Wunderbar, wie schön der Abend war“ von der Concordia Wäldenbronn.

Bei Maultaschen und Kartoffelsalat wurde noch gemütlich zusammen gesessen und sich ausgetauscht. Da erfuhr man, dass so mancher jede Woche fünf Stunden zu einer Chorprobe fährt, im großen Australien, dass deutschsingende Chöre in Australien gar nicht so selten sind und dass eine falsche Telefonnummer einen Chorleiter ganz schön ins Schwitzen gebracht hat. Aber man hat sich gefunden, Freundschaften wurden geschlossen und Esslingen hat 60 weitere Fans.

Aktuelles


Konzert "Volkslieder - nicht von gestern!" am 22.07.2017


Kommende Termine:
 
16.12.2017 16.00 Uhr,
Einlass 15.00 Uhr, Eintritt frei
Winterunterhaltung in der Hohenkreuzhalle
mit Mundarttheater "Die g'stohlene Sau"
 
11.01.2018
1. Singstunde nach der Weihnachtspause
 

 Wie wäre es mit Singen? Gemeinsam Singen macht Freude, gemeinschaftlich ein Konzert erfolgreich erarbeiten, macht sich und anderen eine Freude.

Schauen Sie rein, lernen Sie uns kennen – die Concordia Wäldenbronn freut sich auf Sie. Geprobt wird immer donnerstags, ab 19.30 Uhr in der Alten Kelter, Stettener Str. 30. 

 Rückblick

 
 
 
Kulturfest "stadt im fluss" Theaterraum "Heimat ist ein Lied"