- - - By CrazyStat - - -

40 Jahre Frauenchor

1970 gründeten dreizehn junge Damen den Frauenchor der Concordia um neben Baby, Haushalt und Arbeit auch mal einen Abend für sich zu haben. Und da singen jung hält, sind vier von ihnen noch immer dabei: Lina Hahn, Senta Hinderer, Ilse Lung und Siglinde Lung.

Zur Feier des Tages wurden 35 Sängerinnen und Ehemalige von den „Vorständinnen“ Ann Christina Gaß und Karin Stöber ins „Wirtshaus im Spessart“ eingeladen. Und es sollte ein schöner Abend werden. Zu Beginn gab es im Schützenverein von Grötzingen ein leckeres Abendessen, ein paar herzliche Worte von Ann Christian Gaß und ein kleines Geschenk für die anwesenden Gründerinnen. Ein zauberhafter Sonnenuntergang und ein Glas Sekt läuteten im Naturtheater Grötzingen das Abendprogramm ein.

Das Naturtheater-Team hatte bei der Reservierung von über 30 Karten natürlich gestutzt und nachgefragt, was denn der Anlass sei. Und dann kam überraschend die Frage „Ob der Chor denn nicht vor der Vorstellung singen wolle?“ Ja aber natürlich will er singen. Also wurden die überraschten Zuschauer mit den Chören „Lied an die Freude“ und „Oh du stille Zeit“ auf den Abend eingestimmt und belohnten den Vortrag mit anhaltendem Klatschen. Dann jedoch wurde die Bühne den Hauptakteuren überlassen. Nach einigem Hin und Her und viel Gelächter bekam der Räubergraf seine Comtesse und für die Concordianerinnen endete ein gelungener Feiertag.

 

Die Gründerinnen:
Thea Seyerle, (verstorben)
Margot Böhmerle, (verstorben)
Emilie Kurz, (verstorben)
Marianne Bongers, (verstorben)
Erna Beutel, (verstorben)
Elli Hellener,
Senta Hinderer, (aktiv)
Ruth Fischle,
Anita Heubach,
Renate Lung,
Siglinde Lung, (aktiv)
Ilse Lung, (aktiv)
Lina Hahn (aktiv)

 

Aktuelles

Sommerpause
27.07.-11.09.19

Rückblick
 
Kulturfest "stadt im fluss" Theaterraum "Heimat ist ein Lied"